Wanted – Das Weihnachtskind 2020

Schon mitten im Sommer an Weihnachten denken? Na klar, so was geht nur bei uns in Pirna! Es ist wieder an der Zeit das Weihnachtskind 2020 zu finden. Die traditionelle Bewerbungsphase hat begonnen und die Veranstalter der Plan de Saxe GmbH freuen sich auf Post von zahlreichen kleinen Anwärterinnen und Anwärtern. Letztes Jahr schmückte die 9-jährige Caroline die Plakate, Flyer und Postkarten der städtischen Weihnachtskampagne „Pirna – Weihnachten wie gemalt“. Um diesen Titel zu erlangen, braucht es jedoch einige grundlegende Bausteine. Der Weg dahin wird geebnet von persönlichem Engagement, einem offenen Wesen und kontaktfreudigem Auftreten, ohne Scheu vor Publikum. Da Pressetermine und ein paar Auftritte auf der Bühne des Weihnachtsmarktes dazu gehören, sind diese Voraussetzungen wichtig für unser zukünftiges Weihnachtskind.

Da der Dezember wesentlich mehr Tage bereit hält, als nur den lang ersehnten 24.Weihnachtstag, bleibt Spielraum für 23 weitere aufgeweckte Kinder. Der Adventskalender der Sächsische Zeitung wechselt jeden Tag und das dazu ausgewählte Kind darf auf der Marktbühne, zusammen mit dem Weihnachtsmann, sein Türchen vorstellen.

Wer jetzt  begeistert ist und dabei sein will, findet hier einen Überblick der Teilnahmebedingungen zum “Pirnaer Weihnachtskind 2020”:

  • Einsendung von mindestens zwei Portraitfotos und unter Angabe der Kontaktdaten
    (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Wohnort)
  • Voraussetzung ist ein Alter zwischen fünf und elf Jahren
  • Bewerbung bis 5. September per E-Mail an becher@zzdd.de (Betreff: Weihnachtskind Pirna)
  • Die Teilnehmer erklären sich dazu bereit, dass sie sowohl auf sämtlichen Werbemitteln präsent sein werden, als auch bei 5 bis 6 Terminen (teilweise auch unter der Woche vormittags) dabei sein können. Das Kampagnen-Fotoshooting mit dem neuen Pirnaer Weihnachtskind findet Ende September/Anfang Oktober statt.

Annika Becher von Plan de Saxe GmbH ist Ansprechpartner und steht für Rückfragen gerne bereit (Tel. 0351 – 899 110). Wir sind jetzt schon gespannt auf die zahlreichen Bewerbungen und wünschen ganz viel Glück!

(Foto: Marko Förster)